Experimentelle Untersuchung individueller Präferenzen für Kommunikation

 

Brosig, J.*

Laufzeit: 2004

Gegenstand des Projekts ist die experimentelle Analyse der Wirkung verschiedener Formen elektronischer Kommunikation auf das individuelle Entscheidungsverhalten. Insbesondere soll die Frage geklärt werden, ob und wie Spieler diese Kommunikationsformen strategisch einsetzen, um bestimmte Spielergebnisse zu realisieren. Die Untersuchung umfasst Verhandlungsspiele, die dadurch charakterisiert sind, dass individuell rationales Verhalten nicht zu kollektiv rationalem Verhalten (= Effizienz) führt. Ziel des Projekts soll es sein, individuelle Präferenzen bezüglich verschiedener Kommunikationsformen zu spezifizieren und damit eine Grundlage für die Entwicklung einer – bislang fehlenden – Theorie zu schaffen, mit der die Wirkung der Kommunikation auf das individuelle Entscheidungsverhalten abgebildet werden kann.

* Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Finanzierung: DFG

Schwerpunkt: Forschungsstipendium

Letzte Änderung: 14.11.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: